Alle Beiträge von Eftichia Schlamadinger

Willkommen!

Die Grazer Künstlerin Eftichia Schuster-Szentmiklósi (Schlamadinger) über Farbe, der Magie des Lebendigen und Ursprünge des Abstrakten:

„Die Malerei und jegliches kreatives Handwerk gibt mir die Freiheit, Einzigartigkeit und Spontaneität, vielfältige Stimmungen, Gefühle und Erlebtes in Farben, Form und Bewegung auszudrücken.

Schon Claude Monet meinte: „… die Aufgabe des Künstlers besteht u.a. darin, das darzustellen, was zwischen dem Objekt und dem Künstler steht, nämlich die Schönheit der Atmosphäre, das Unmögliche…“.
Farbe offenbart uns das Gesehene, macht Spürbares sichtbar und lässt die „Essenz des Augenblicks“ begreifen. Die Farbe selbst zum Thema eines Bildes zu machen und nicht nur mittels Farbe etwas darzustellen unterstreicht und fördert diese Wahrnehmung, verstärkt dieses Empfinden.
Sämtliche meiner Bilder sind persönliche Momentaufnahmen, erzählen von Reisen, Emotionen und Begegnungen – festgehalten in einem Tagebuch der Farben. Spontaneität in der Farb- und Motivwahl bestimmen mein kreatives Handeln und so nehme ich zunehmend die Herausforderung an, Konkretes dem Abstrakten gegenüberzustellen, um das Unbegreifliche dem Betrachter begreiflich zu machen.“

Kunst ist, was wir nicht fassen können, aber spürbar in uns wohnt.